Was wir wollen

Stärken und informieren

Hallo, nun bist du also schwanger. Oder wirst du Vater? Als geburtserfahrene, unabhängige Fachpersonen bieten wir dir Informationen zu Schwangerschaft und Geburt an. Sie sollen dir helfen herauszufinden, was dir angesichts vieler Ratschläge und Meinungen ein gutes und sicheres Gefühl gibt. Deine innere Stimme und dein inneres Wissen sind die besten Ratgeber auf deinem Weg durch Schwangerschaft und Geburt. Davon sind wir überzeugt. Und darin möchten wir dich stärken.

Wir gratulieren dir zu deiner Entscheidung, ein Kind zu bekommen. Damit die neun Monate der Schwangerschaft eine Zeit „guter Hoffnung“ wird, möchten wir dich dabei unterstützen, als Schwangere oder werdender Vater deine Kompetenzen zu erweitern. Schwangerschaft und Geburt sind natürliche Prozesse, in die man normalerweise nicht einzugreifen braucht. Ganz besonders möchten wir dich als schwangere Frau ermutigen, den Fähigkeiten deines Körpers zu vertrauen.
Das Wachstum deines Kindes im Bauch folgt natürlichen biologischen Gesetzmäßigkeiten, genau wie die einsetzenden Wehen und die dann folgende Geburt. Was bei gesunden Frauen einen naturgemäßen Verlauf nehmen kann und sich in tausenden von Jahren bewährt hat, sollte nicht gestört werden. Dabei können dich Hebammen und Doulas in der Schwangerschaft und bei der Geburt unterstützen.

Werdende Eltern wollen in der Regel das Beste für ihr Kind, dessen Leben gerade beginnt. Je kleiner es ist, desto verletzlicher ist es. Durch sein natürliches Wachsen kann es dir das Wunder des Lebens nahe bringen. Das braucht Zeit, Achtsamkeit und Respekt.

Ihr habt ein Recht darauf, in Ruhe Eltern zu werden. Und euer Kind hat ein Recht auf seine individuelle Zeit zum Wachsen, Reifen und Geborenwerden. Alle Kinder und ihre Eltern brauchen Schutz bei diesem Prozess.
Wie geht das zusammen mit einer Flut von Informationen und der Aufgabe, darin eine Orientierung und eine eigene Haltung zu finden?

Von allem kann es ein Zuviel und ein Zuwenig geben. Das gilt für „gute“ Ratschläge, Vorsorgeangebote, pränataldiagnostische Untersuchungen wie auch für medizinisch-technische Maßnahmen.
Darum informieren wir über die Risiken geburtsmedizinischer Routine.

Dem medizinischen Fachpersonal fehlt zunehmend das Erfahrungswissen über naturgemäß verlaufende Geburten. So hat sich die Zeit guter Hoffnung in einen Hindernislauf der Ängste verwandelt. Die individuelle Begleitung weicht immer mehr Routineabläufen und Kontrollvorgängen. Es wird auf Normen, Technik und Medikamente gesetzt, um Schwangerschaft und Geburt zu steuern und zu beherrschen. In den letzten vier Jahrzehnten hat eine Entwicklung stattgefunden, die viele Menschen heute glauben lässt, dass erst medizinisch-technische Kontrollen Schwangerschaft und Geburt sicher machen.
Schwangerenbegleitung und Geburtshilfe, die sich an den Bedürfnisse von Mutter und Kind orientieren, werden heute vor allem von selbstständig arbeitenden Hebammen praktiziert. Es gibt auch ein paar KlinikärztInnen, die sich auf physiologische und psychosoziale Prozesse im Geburtsprozess konzentrieren.

Auf unseren Seiten findest du unabhängige, umfassende und individuelle Informationen, die dich dabei unterstützen sollen, dich zu orientieren und deinen eigenen Weg zu zu finden.

Irene Behrmann und Anna Groß-Alpers